Allgemeine Geschäftsbedingungen

Diese AGB gelten für alle Leistungen der goldstaub Akademie und gelten ab dem Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung. Abweichungen oder zusätzlichen Vereinbarung haben schriftlich zu erfolgen.

1. Leistung

Die goldstaub Akademie bietet tiergestützte Trainings, Seminare, Workshops und Coachings mit Hunden als Co-Trainer an. Alle Leistungen werden in diesen AGB unter dem Begriff „Veranstaltungen“ zusammengefasst.

Die Veranstaltungen werden von der goldstaub Akademie gemäß der veröffentlichten Inhalte in der Seminarbeschreibung durchgeführt und darin enthaltenen Leistungen werden erbracht. Raummieten, An- und Abreise, Unterkunft, Tagungspauschalen und Verpflegung sind nicht im Seminarpreis enthalten. Geringfügige Änderungen der Leistung (insbes. Änderung des Veranstaltungsraums innerhalb des Veranstaltungsortes, Änderung der Veranstaltungszeiten innerhalb eines Veranstaltungstages, inhaltliche Umstellung innerhalb des Programms, Anpassung von praktischen Elementen an die Verhältnisse der Teilnehmer und witterungsbedingte Änderungen bei Veranstaltungen unter freiem Himmel) bleiben vorbehalten.

2. Auftragserteilung

Mit der Erteilung eines Auftrages an die goldstaub Akademie erkennen Sie die AGB an. Die Auftragserteilung hat grundsätzlich schriftlich per Email zu erfolgen. Nach Eingang des Auftrags bei der goldstaub Akademie ist diese verbindlich und gilt als Vertragsabschluss.

3.  Zahlungsbedingungen

Die Rechnung ist nach Erhalt innerhalb von 7 Tagen ohne Abzug fällig.

4. Stornierung / Rücktritt durch den Auftraggeber

Der Rücktritt von einem Auftrag hat grundsätzlich schriftlich zu erfolgen. Ein Rücktritt durch den Auftraggeber bis zu 4 Wochen vor Seminarbeginn ist kostenfrei. Für eine Stornierung innerhalb von 4 Wochen vor Seminarbeginn ist eine Stornierungspauschale von 50% der Seminargebühr fällig. Bei Stornierungen von weniger als 7 Tagen vor Seminarbeginn ist eine Stornierungspauschale in Höhe von 80% der Seminargebühr fällig. Erfolgt eine Umbuchung auf einen alternativen Veranstaltungstermin, fallen keine Stornierungsgebühren an.

6. Stornierung  / Rücktritt durch die goldstaub Akademie

Die goldstaub Akademie behält sich vor, vom Vertrag zurückzutreten, wenn höherer Gewalt bzw. eine Erkrankung des Referenten oder des Hundes eintritt. Außer im Falle von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit kommt der Veranstalter für vergebliche Aufwendungen oder ähnliche Nachteile infolge einer Absage nicht auf.

7. Einwilligung zur Verwendung von Foto- und Videoaufnahmen

Während der Veranstaltungen werden Foto- und Videoaufnahmen gemacht. Der Auftraggeber sowie die Teilnehmer selbst, stimmen der Verwendung durch die goldstaub Akademie zum Zweck der Werbung sowie Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in online und offline Medien zu. Teilnehmer, die in dieser Verwendung nicht zustimmen, teilen dies der Seminarleiterin bitte vor Beginn des Seminars mit.

8. Haftung

Der Veranstalter haftet für entstehende Schäden lediglich, soweit diese auf einer Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht oder auf einem vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhalten durch den Veranstalter, seine gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruht. Wird eine wesentliche Vertragspflicht leicht fahrlässig verletzt, so ist die Haftung auf den vorhersehbaren vertragstypischen Schaden begrenzt. Eine wesentliche Vertragspflicht ist bei Verpflichtungen gegeben, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags erst möglich macht oder auf deren Einhaltung der Kunde vertraut hat und vertrauen durfte. Eine darüberhinausgehende Haftung auf Schadensersatz ist ausgeschlossen. Die Haftung wegen schuldhafter Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit nach den gesetzlichen Bestimmungen bleibt unberührt.

9. Urheberrecht

Sofern in der Ausschreibung nichts anderes festgelegt ist, erhält der Auftraggeber wie auch die Teilnehmer selbst nicht das Recht, vom Veranstalter genutzte Marken und Unterlagen gewerblich zu nutzen. Die vom Veranstalter an den Teilnehmer ausgehändigten Unterlagen unterliegen dem urheberrechtlichen Schutz. Sie dürfen nur innerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtes insbesondere zum eigenen Gebrauch verwendet werden. Bild- und Tonaufnahmen während der Veranstaltung bedürfen der schriftlichen Einwilligung des Veranstalters vor Beginn der Veranstaltung.

10. Schlussbestimmungen

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Bedingungen unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit dieser Bedingungen oder eines darauf abgeschlossenen Vertrages im Übrigen nicht. Die Vertragsparteien werden in einem solchen Fall anstelle der unwirksamen Bestimmung eine wirksame vereinbaren, welche dem Regelungszweck der ursprünglichen Bestimmung wirtschaftlich möglichst nahekommt. Im Falle einer lückenhaften Regelung gilt Entsprechendes. Für Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliche Sondervermögen ist der Gerichtsstand am Sitz des Veranstalters.

Stand: 08.03.2021