Führungskräftetraining

In diesem Führungskräftetraining schaffen wir Bewusstsein für die Wirkung Ihres Verhaltens und Ihrer Art zu kommunizieren. In der Interaktion mit dem Hund lernen Sie sich selbst besser kennen, klar zu kommunizieren, Vertrauen aufzubauen, Grenzen zu setzen und authentisch und souverän in Führung zu gehen. Dadurch werden die theoretischen Inhalte praktisch anwendbar und tragen zu einer wirkungsvollen Veränderung bei.  Dieses Training besteht aus 5 Modulen und richtet sich an Führungskräfte, Teamleiter, Abteilungsleiter, Projektleiter, Nachwuchsführungskräfte und Mitarbeiter, die den Rollenwechsel vom Kollegen zum Vorgesetzten meistern müssen. 

Vereinbaren Sie jetzt ein kostenfreies Erstgespräch 

Termin anfragen

Position und Persönlichkeit im Einklang

  • Wie wirken Sie auf andere und wie können Sie das beeinflussen 
  • Kommunikation – was steckt hinter der Theorie und wie nutzen Sie das für sich 
  • Wie gelingt erfolgreiche Kommunikation (3 Leitsätze) 
  • Starker Auftritt, oder doch nicht? – Was Sie Ihrem Gegenüber tatsächlich vermitteln (verbal / nonverbal) 
  • Wie Sie Körpersprache, Mimik und Gestik einsetzen, um sicher und überzeugend aufzutreten 
  • Der Ton macht die Musik – wie Sie es besser klingen lassen (Rhetorik) 
  • Den Nerv getroffen – warum reagieren wir in gleichen Situationen so unterschiedlich (bewusst/unbewusst)   
  • Was Sie unbewusst vermitteln und wie Sie mit einem stimmigen Ausdruck mehr Eindruck machen können 
  • Missverständnisse – wer ist schuld, was kann man ändern  
  • Feedback ohne Kritik, geht das? – Techniken und Regeln für Gespräche / Feedback 
  • Selbstreflexion durch Interaktion mit dem Hund 
  • Wer andere führen will, muss bei sich selbst anfangen (Selbstführung) 
  • Was macht Sie aus? – persönlichen Antreiber, Werte und Prinzipien  
  • Führungsstile – ein Überblick 
  • So führen Sie flexibel, individuell und situativ 
  • Abgeben oder selbst machen? – Aufgaben erfolgreich delegieren 
  • Tun Sie das Richtige? – Was eine gute Führung auszeichnet und welche Aufgaben eine Führungskraft hat 
  • 5, 8 oder 3 – die wesentlichen Rollen in der Führung  
  • Selbstreflexion und Abgleich Selbstbild / Fremdbild – Interaktion mit dem Hund 
  • Konflikte – welche Kommunikationsmethoden helfen 
  • Wenn´s knallt brauchen Sie einen Plan – Konflikteskalation und Lösungsmodelle 
  • Welcher Konflikttyp sind Sie?  
  • Streiten ja, aber bitte ohne Ellenbogen – konstruktive Streitkultur für Ihr Team 

Mit diesem Führungskräftetraining in 3 Schritten souverän und authentisch in Führung gehen.

Inhouse Training anfragen
Warum mit Hund
Teamtraining